5 Comments
Feb 27, 2023Liked by Daniel Drepper

Ich finde es gar nicht so leicht, Bücher über die Klimakrise zu finden, die noch etwas Neues bieten. Deshalb empfehle ich zur Abwechslung einen juristischen Ansatz in einem Sachbuch: "Das Meer klagt an! Der Kampf für die Rechte der Natur" von Laura Burgers und Jessica den Outer.

Expand full comment
author

Das klingt total spannend. Vielen Dank für den Tipp!

Expand full comment

Schau Dir mal "Treibhaus Erde: Was uns in Zukunft erwartet" von Bill McGuire. Ich hatte die englische Version (Hothouse Earth – An Inhabitant’s Guide) aufgrund der vielen guten Bewertungen gelesen und wurde nicht enttäuscht. Seit kurzen scheint es das Büchlein auch in Deutsch zu geben. Was mir gut gefallen hat: umfassender Einblick, inkl. Geschichte, politische Auswirkungen (Stichwort Klimakriege), Kipppunkte, Einschätzung technologischer Lösungen (ScoPEx, Geoengineering) und noch Ausblicke, wie es werden könnte. Und das ganze kompakt auf etwas über 160 Seiten (engl. Version) erzählt. Kam zumindest meinen Lesegewohnheiten sehr entgehen.

Expand full comment

Sehr lesenswert fand ich zum Thema Klimabildung und Klimaschmutzlobby in den USA: Katie Worth – Miseducation: How Climate Change Is Taught in America (2021) https://globalreports.columbia.edu/books/miseducation/

Expand full comment

2084 von James Lawrence Powell ist ein Sachbuch im Stile eines Thrillers. Sehr lesenswert. Taugt eigentlich das Klima-Buch von Greta Thunberg etwas?

Expand full comment